a lewin film information filmografie kontakt texte en

Lontano
Die Schaubühne von Peter Stein

Lontano – ist eine Annäherung an die vielfältigen Facetten der künstlerischen Arbeit des ersten selbstbestimmten Theaterensembles der Bundesrepublik Deutschland, das zwischen 1970 und 1985 unter der Leitung von Peter Stein Theatergeschichte geschrieben hat.

Der Film zeichnet die Neuformierung der Schaubühne als Theaterexperiment und aus dem Geist von 68 nach, beschreibt, wie Basisdemokratie im Theater praktiziert wurde und widmet sich den Prämissen, den Irrtümern und der Mentalität, die das Theater innerhalb kürzester Zeit zu dem bedeutendsten deutschen Theater in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gemacht haben. Was ermöglichte eine selbstbestimmte Theaterarbeit?

Der Dokumentarfilm versucht, eine Schneise durch das Dickicht der theatralischen Legendenbildungen und Verdrängungen zu schlagen und den Blick frei zu machen für die Entwicklungsgeschichte eines Theaters, dessen Errungenschaften heute in Vergessenheit geraten sind und aus dem heraus sich keine künstlerische Nachfolge oder Tradition gebildet hat.

Peter Stein schaut sich ausgewählte Inszenierungen, darunter Torquato Tasso, Die Mutter, Peer Gynt, Sommergäste, Shakespeare’s Memory, Groß und Klein, Die Orestie des Aischylos, noch einmal an. Gemeinsam mit ehemaligen Ensemblemitgliedern werden die Orte aufgesucht und Facetten der damaligen Theaterarbeit rekonstruiert. Lontano versucht keine chronologische Geschichte oder umfassende Deutung des Werks der Schaubühne zu zeigen. Der Film ist eine fragmentarische, fast archäologische Annäherung an schauspielerische Momente, Räume, Kostüme, Bühnenbilder, Texte, Stücke und Körper und nicht zuletzt eine notwendige Reminiszenz an ein Ensemble, das unter Steins Leitung zu Weltruhm gelangte. Was bleibt im Gedächtnis? Was ging verloren? Ein intensiver und nachdenklicher Blick zurück –
„Ein besinnlicher Film“ (Peter Stein).

Lontano, aus dem Italienischen ins Deutsche übertragen, heißt fern, entfernt, weit weg, auch abseits. Im Musikalischen verweist lontano auf das Spiel abseits/entfernt der Bühne, auf einen Klang, der sich von dem auf der Bühne Erzeugten klar abhebt.


Presse und Texte

Begrüßungsreden zur Premiere
07. September 2013, Akademie der Künste, Berlin

Thomas Oberender
Intendant der Berliner Festspiele
Download PDF

Hans Helmut Prinzler
Filmhistoriker, Mitglied der Akademie der Künste
Download PDF


DVD Case und Booklet

01 02 03 04 05 06

Trailer

Montage: Mirja Gerle


Filmcredits
Lontano
Die Schaubühne von Peter Stein

Ein Film von Andreas Lewin
Mit Peter Stein und Moidele Bickel, Volker Butzmann, Bruno Ganz, Corinna Kirchhoff, Michael König, Willem Menne, Elke Petri, Susanne Raschig, Werner Rehm, Libgart Schwarz, Peter Simonischek

2013
90 min
Kamera Wojciech Szepel
Ton Arved von zur Mühlen
Montage Catrin Vogt (BFS)
Fotografien Ruth Walz, Abisag Tüllmann, Helga Kneidl
Musik Brian Ledwidge Flynn
Kameraverleih Camelot Broadcast Services GmbH, Berlin
Online Schnitt und Postproduktion Howard Harrington, media total, Berlin
Mischung Gerhard Jensen-Nelson, Waveline, Berlin
Farbkorrektur Jedrzey Sablinski, DI Factory, Warschau
HD Transfer Cine Postproduktion, Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anja Zenk
Filmversicherung Caninenberg & Schouten GmbH
Rechtsberatung Rechtsanwalt Horst Hummel, Berlin; Rechtsanwalt Christian Füllgraf, Hamburg
Produzent Andreas Lewin

Wir danken insbesondere Regine Herrmann für ihren Einsatz.

Dieser Film wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung der Deutschen Bank.


Besonderer Dank an
Jutta Lampe, Hans Lampe, Isa März-Toppel, Hans Helmut Prinzler, Judit Ruster, Roswitha Schieb, Jürgen Schitthelm, Markus Stein, Christina Voigt, Ruth Walz, Regina Ziegler und
Dr. Tessen von Heydebreck


Dank an
Archiv der Akademie der Künste, Dr. Wolfgang Trautwein. Deutsches Theatermuseum. Goethe-Institut Rom, Carmen Hof, Kaspar Howald. HAU Hebbel am Ufer. Lido Kultur- & Veranstaltungs-GmbH. Olympiastadion Berlin. rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg, Rolf Bergmann, Peter Kolano, Claudia Nothelle, Maria Ossowski. Schaubühne am Lehniner Platz.


Mit freundlicher Unterstützung




DVD
&
Booklet zum Film
Hier bestellen!